Mould King 21061 – Landflyer

Mould King hat mit Moloch’s Landflyer (eigentlich Landspeeder!) aus dem Film Solo ein weiteres nicht lizensiertes Set aus dem Star Wars Universum auf den Markt gebracht. Der Landflyer, der auf den ersten Blick sehr stark an einen USB-Stick erinnert, basiert auf dem MOC von barnbeius. Ob das Set mit dem Segen des Designers auf den Markt gekommen ist, scheint wenig wahrscheinlich, da Mould King weder auf der Verpackung noch in der Anleitung einen Hinweis hierzu bietet. Eigentlich schade, da viele chinesische Hersteller mittlerweile einen eher partnerschaftlichen Weg zusammen mit der MOCern eigenschlagen haben.

Mit etwas mehr als 3.000 Teilen und einem Kaufpreis von ca. 63,- Euro (inkl. Fracht und Zollgebühren), ist das Set schon fast so etwas wie ein Schnäppchen. Gekauft hatte ich das Set bei Joooooy! Mittlerweile hat sich der Preis bei Jooooy wieder bei etwa 78,- Euro eingependelt. Aufkleber hat das Set keine, aber auch keine Drucke. Das Innenleben muss somit ohne Instrumentierung und ähnlichem auskommen, was aber auch nicht weiter schlimm ist.

Hier Bilder von Mould King zum Set:

Mould King 21061 Landflyer
Mould King 21061 Landflyer
Mould King 21061 Landflyer
Mould King 21061 Landflyer

Daten

Marke: Mould King
Setnummer: 21061
Setname: Landflyer
Größe: 21,8 cm, 30,7 cm, 12,4 cm
Teile: 3018
Durchschnittlicher Teilepreis: 2,1 Cent
Aufkleber: keine
Anleitung: Papier DIN A4
Bauabschnitte: 6

Review

Beginnen wir mit dem Aufbau! Wenn alles was zu dem Set gehört auf dem Tisch liegt, sind sechs große Tüten für die einzelnen Bauabschnitte auszumachen, zwei Tüten mit 1×1 und 1×2 Plates in dark bluish grey, sowie eine kleine Tüte mit einem L4 Stab, der später im sechsten und letzten Bauabschnitt zum Einsatz kommen wird.

Natürlich liegt auch eine Anleitung im Format DIN A4 bei, welche Mould King typisch, die neu hinzukommenden Teile rot highlightet, sodass wenig Rätsel aufkommen, wohin Teile oder Baugruppen platziert werden müssen.

Bauabschnitt 1

Im ersten Bauabschnitt wird mit dem Korpus des Landseeders begonnen. Leider hat nun auf Mould King das System von LEGO übernommen, farbige Teile im Inneren des Sets zu verbauen – im Klemmbausteinvolksmund auch als Farbseuche bekannt.

Der erste Bauabschnitt besteht aus insgesamt 5 Tüten.

So sieht der Stand des Aufbaus am Ende von Bauabschnitt eins aus.

Bauabschnitt 2

Im zweiten Bauabschnitt wächst der Korpus in die Höhe und die Traglastbox wird gebaut und integriert. Auch werden die Triebwerkseinheiten angefangen zu bauen!

Der zweite Bauabschnitt besteht aus insgesamt 7 Tüten.

So sieht das finale Endergebnis nach Bauabschnitt zwei aus.

Bauabschnitt 3

Im dritten Bauabschnitt wird der Korpus bereits geschlossen und die Triebwerke werden weiter in die Höhe gebaut.

Der dritte Bauabschnitt besteht aus insgesamt 6 Tüten.

So präsentiert sich der Landflyer von Moloich am Ende des dritten Bauabschnittes.

Bauabschnitt 4

Im vierten Bauabschnitt kommt nun die Front des Landflyers an die Reihe, welcher mittels Technic-Pins an dem Korpus befestigt wird.

Der vierte Bauabschnitt besteht aus insgesamt 4 Tüten.

Das ist nun der finale Stand des Aufbaus nach Bauabschnitt vier.

Bauabschnitt 5

Im fünften Bauabschnitt bekommt nun der Korpus seine Rundungen und auch eine glatte Oberfläche. Letztendlich wird die gesamte Außenhaut, bis auf ein paar wenige dekorative Elemente, finalisiert.

Der fünfte Bauabschnitt besteht aus insgesamt 5 Tüten.

Am Ende des fünften und vorletzten Bauabschnittes sind nun fast alle Verkleidungen am Landflyer angebracht worden.

Bauabschnitt 6

Der sechste Bauabschnitt finalisiert nun den Landflyer. Der Käfig für die Transportbox wird gebaut und auch das Cockpit bekommt eine Art Käfig. Außerdem wird die zweiteilige Heckklappe gebaut uns eingebaut.

Der fünfte Bauabschnitt besteht aus insgesamt 6 Tüten und einer kleinen Zusatztüte, die einen falschen L3 Stab, gegen einen L4 Stab ersetzt.

Und nun der finale Stand nach allen sechs Bauabschnitten!

Fazit

In insgesamt sechs Bauabschnitten zum Landflyer und fast 3.000 zusammengeklemmten Teilen gab es kein einziges Fehlteil. Am Ende waren fünf Teile sogar übrig. Die Qualität der Steine ist übrigens GoBricks like hervorragend und alles bleiben nach dem Zusammenstecken auch zusammen und da auch wenn nur wenige Noppen Kontakt haben. Fehlgüsse oder verschmutzte Teile hatte ich auch keine im Set. Auch sind die Teile nicht nennenswert verkratzt gewesen und das obwohl das Set wirklich viele Fliesen besitzt.

Die Anleitung gibt auch wenig Grund zur Kritik. Die farblich gut aufbereitete Anleitung lässt einen eigentlich nie im Regen stehen und somit gibt es an keiner Stelle Rätselraten um die Positionierung der zu verbauenden Steine! Alles was gebaut werden muss ist rot gehighlightet, bereits gebautes wird in der originalen Farbe angezeigt. Da es keine nah beieinanderliegenden Farben im Set gibt, die im selben Bauschritt auftauchen, sind keine Erkennungsprobleme aufgetreten.

Das Set bietet im Übrigen viele schöne Details – innen wie außen! Das Star Wars Feeling wurden beim Landflyer sehr gut eingefangen. Ein kleines Manko hat das Set dann aber doch noch! Der Käfig über dem Pilotensitz ist eine äußerst fragile Angelegenheit. Es sind zwei Teile, die nur an einer Noppe unterhalb eines 2×4 Tiles befestigt werden. Das ist okay, sofern man nicht an den Käfig kommt. Ansonsten heißt es wieder mühseliges erneutes Befestigen und das macht keinen Spass. Ansonsten ist die Konstruktion für einen MOC insbesondere, sehr stabil. Man kann den Landflyer sehr gut hochheben und herumtragen. Da fällt nichts so einfach ab und auf Tischoberfläche lässt sich der Landflyer problemlos herumschieben, da der Designer dem Modell durchsichtige Räder spendiert hat. Eine coole Idee mit Mehrwert! Glücklicherweise ist beim fertigen Set auch nichts mehr von den bunten Steinen im Inneren des Sets zu sehen. Man muss den Landflyer schon umdrehen, um die bunten Steinchen zu bewundern.

Optisch ist das Set nicht jedermanns Sache. Auch ich wollte das Set erst nicht unbedingt haben und lediglich der Preis hat mich dazu überredet, hier zuzuschlagen. Allerdings hat sich meine Meinung nach dem Aufbau deutlich zum Positiven gewandelt. Sobald der Landflyer vor einem steht, sieht er nicht mehr so gewöhnungsbedürftig aus. Natürlich ist der Eindruck eine überdimensionierten USB-Stick nicht gänzlich verflogen, aber deutlich bei mir in den Hintergrund getreten.

Alles in allem ist hier Mould King wieder ein tolles Set geglückt welches ich nur jedem Star Wars Verrückten wärmstens ans Herz legen möchte. Ich hoffe auf weitere Sets dieser Art und Weise, mit dem First Order Command Shuttle, mit doppelt so vielen Steinen, steht das nächste Star Wars Set bereits wieder in den Startlöchern.

Qualität der Steine (Klemmkraft und Farbtreue): 10/10
Verständlichkeit der Bauanleitung: 10/10
Baubarkeit: 9,5/10
Fehlteile: keine
Fehlgüsse: keine

4 Gedanken zu „Mould King 21061 – Landflyer

  • Juni 9, 2022 um 16:44
    Permalink

    Das Teil sieht aus wie ein übergroßer USB-Stecker.
    Mal so gar nicht mein Fall. Dagegen ist der Landspeeder eine echte Schönheit.

    Antwort
  • Juli 14, 2022 um 04:04
    Permalink

    Für 60€ bei jooooy bestellt, bei dem Preis konnte ich nicht nein sagen 😉

    Antwort
    • Juli 14, 2022 um 12:45
      Permalink

      Danke für den Tipp! Hatte ich noch gar nicht mitbekommen, dass Joooooy das Set so günstig anbietet. Auch mal gleich den alten USB-Stick geordert. 😜

      Antwort
  • August 3, 2022 um 08:52
    Permalink

    Muss meine Meinung wohl in Teilen revidieren. Auf den Aufnahmen des Aufbaus sieht der Landflyer deutlich spannender aus als ich gedacht hatte. Daher schaue ich nun einmal, ob es nicht wieder ein Angebot des Sets irgendwo gibt. Für um die 65 EUR würde ich glatt mal zuschlagen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.