Funwhole – FH9001 Wood Cabin

Funwhole ist nach Pantasy eines der vielversprechendsten neuen kreativen Brick Labels aus China, welche durch eigene Sets auf sich aufmerksam machen. Bislang ist das Portfolio von Funwhole noch sehr überschaubar und umfasst drei Sets. Eine modulare Holzhütte, Jack And The Beanstalk und ein Ocean Adventure Ship. Alle Sets werden mit einem LED Light Kit ausgeliefert. Übrigens verkauft Funwhole ihre Sets nur über ihre eigene Webseite www.funwhole.com und versendet auch in der Originalverpackung!

Funwhole ist im Jahr 2014 entstanden und hat ab 2015 LED-Beleuchtungssets für Klemmbausteine angeboten. Ab 2020 begannen die offiziellen Arbeiten zur Entwicklung eigener Sets mit LED Light Kits. Nach zweijähriger Entwicklungszeit wurde mit der Version 1.0 das neuartige Beleuchtungsbausteinset ​​auf den Markt gebracht.

Manchmal sieht man etwas und ist sofort begeistert! Die Wood Cabin von Funwhole hat diese Begeisterung bei mir ausgelöst. Die Holzhütte steht auf einem 32 mal 32 Studs großen Grundplatte und bietet einen Krichkeller, der hier für die Verkabelung und die Batteriebox verwendet wird, einem Erdgeschoss und einem Dachgeschoß. Die Holzhütte ist auf der Rückseite übrigens offen, sodass sich jederzeit in das Haus hineinschauen lässt. Wie bei modularen Häusern üblich, lassen sich das Erdgeschoss vom Keller trenne und das Dachgeschoss vom Erdgeschoß. Das Dach selber lässt sich zusätzlich auch entfernen.

Dabei hat mich letztendlich nicht nur die modulare Holzhütte an sich interessiert, auch das serienmäßig mitgelieferte LED Light Kit hat es mir angetan, da ich wusste, dass Funwhole eine sehr interessante Lösung für das leichte Zerlegen eines modularen Hauses gefunden hat, bei der man nicht von den Kabeln daran gehindert wird. Diese neue Technik könnte eine neue Qualität in die Beleuchtung von modularen Häusern bringen. Aber hierzu später mehr.

Bilder von Funwhole zum Set.

Video von Funwhole.

Daten

Marke: Funwhole
Setnummer: FH9001
Setname: Wood Cabin
Größe: 25 cm lang, 25 breit und 21 cm hoch
Teile: 2097
Minifiguren: keine
DurchschnittlicherTeilepreis: 4,8 Cent (inkl. LED Light Kit)
Aufkleber: ja (Transferfoliensticker)
Anleitung: Papier DIN A4
Bauabschnitte: 7
Besonderheiten: LED Light Kit

Review

Funwhole hat verstanden, dass Optik von Verpackung, Anleitung und auch dem ganzen Branding drumherum um ihr Produkt wichtig sind und vermutlich nicht nur bei den europäischen Kunden hoch im Kurs stehen. So wird das Öffnen des Kartons zu einem ganz besonderen Erlebnis und steht dem von LEGO ins nichts nach.

Zum Vorschein kommen die üblichen Knisterbeutel mit den Steinen, aber auch eine hochwertige Anleitung und diverse Zip-Beutel mit den Teilen aus dem Light Kit und selbst der Teiletrenner ist in so einem Beutel untergebracht.

Als Stickerfan würde ich mich keineswegs bezeichnen, aber bei Funwhole kommen hochwertige Transfersticker zum Einsatz, sodass die beklebten Teile zumindest wie bedruckt nach bekleben aussehen. Als äußerst sinnvolle wie hilfreiche Dreingabe, liefert Funwhole gleich eine Pinzette mit abgerundeten Ecken mit, sodass das Bekleben ein leichtes ist.

Das LED Light Kit wird sauber durchnummeriert zu den entsprechenden Bauabschnitten geliefert. Auch die Anleitung zeigt am Anfang jedes Bauabschnittes an, welche Tüten zum Einsatz kommen.

Der Einbau wird in der Anleitung sehr genau und detailliert beschrieben. Beispielsweise Mould King ist hier deutlich unklarer und man ist eher auf die eigene Intuition angewiesen. Hier mach Funwhole den Einbau deutlich leichter.

Der tiefschwarze Teiletrenner von Funwhole ist eine Eigenentwicklung. Der Trenner bietet keine weiteren Funktionen als beispielsweise ein Teiletrenner von LEGO, ist aber optisch ein kleiner Leckerbissen.

Ab nun genug der Vorworte und schreiten wir zur Tat!

Bauabschnitt 1

Im ersten Bauabschnitt wird der gesamte Außenbereich exklusive des Nadelbaums und der Kriechkeller der Wood Cabin aufgebaut.

Der erste Bauabschnitt besteht aus 5 Tüten, der Baseplate und einer Light Kit Tüte.

Bitte nicht falsch verstehen, aber wie immer ersetze ich das mitgelieferte Baseplate gegen eine modulare Grundplatte. Natürlich lässt sich die Wood Cabin auch auf der mitgelieferten Baseplate gut aufbauen. Ich mag es halt etwas stabiler!

Stand des Aufbaus nach Bauabschnitt 1, mit sehr viel Grünzeug auf der Baseplate!

Bauabschnitt 2 bis 4

Beim Abpacken der Teile muss Funwhole ein größerer Fehler unterlaufen sein, denn auf einmal müssen die Tüten für drei Bauabschnitte mehr oder weniger gleichzeitig geöffnet werden. Das hier Funwohle ein Fehler unterlaufen ist, erhärtet sich auch deshalb, da in meinem Set insgesamt etwa 20 weiße Steine in den drei Abschnitten gefehlt haben. Alles 1×1 Plates oder 1×1 Rounds in weiß! Kein Beinbruch, aber schon etwas nervig! Ich werte das mal als Anfängerfehler und entschuldige die fehlenden Teile!

Im Grunde kann man aber erst die Tüten mit der Aufschrift 2 öffnen und sobald etwas fehlt zu den Tüten mit der Aufschrift 3 übergehen, usw. Dann hat man nicht gleichzeitig Teile von 15 Tüten auf dem Tisch liegen!

Im zweiten bis vierten Bauabschnitt wird nun das gesamte Erdgeschoss aufgebaut.

Der zweite bis vierten Bauabschnitt besteht aus 15 Tüten und drei Light Kit Tüte.

Das Erdgeschoß steht und auch ein erster Light Kit Test kann erfolgen!

An dieser Stelle lüfte ich mal das Geheimnis von Funwhole, wie man gedenkt ohne nervige Geschossübergreifende Kabel ein mehrstöckiges Haus beleuchten möchte. Das ganze Geheimnis sind besondere Steine, die Kontaktstellen oben oder unten am Stein haben. Hierdurch kann jedes Geschoss einfach abgehoben und weggestellt werden ohne Angst haben zu müssen, dass man Kabel von den Lötstellen abreißt oder Kabel sogar abklemmt. Ein tolles System, was gerne Schule machen darf!

Einzig im Keller sieht es noch so aus, wie man es ansonsten gewohnt ist. Aber das ist okay, da der Keller eh für die Batteriebox mit USB-Anschluss vorgesehen ist.

Nun  noch ein paar Impressionen von er bisher eingebauten Beleuchtung!

Bauabschnitt 5

Im fünften Bauabschnitt geht es jetzt wieder normal weiter und nur die Tüten mit dem Aufdruck 5 kommen zur Erstellung des Dachgeschosses zum Einsatz!

Der fünfte Bauabschnitt besteht aus 4 Tüten und einer Light Kit Tüte.

Das Dachgeschoss ist drauf und auch verkabelt.

Bauabschnitt 6

Im sechsten Bauabschnitt bekommt die Wood Cabin ihr Dach!

Der sechste Bauabschnitt besteht aus 5 Tüten.

Das Dach ist drauf und es klaffen nun nur noch zwei Löcher im Dach, wo später die beiden Dachgauben Platz finden werden!

Bauabschnitt 7

Im siebten und letzten Bauabschnitt der Wood Cabin, bekommt diese ihre beiden beleuchteten Dachgauben, den Nadelbaum an der linken Seite des Hauses und Ihren leider einzigen Bewohner der Holzhütte – ein Schaf!

Der erste Bauabschnitt besteht aus 4 Tüten und einer Light Kit Tüte.

Fertig und da steht sie die Wood Cabin alles was leuchten soll leuchtet auch! Das neue System funktioniert!

Fazit

So, mein erstes Set von Funwhole ist nun fertiggebaut worden und meine Erwartungen wurden bei nicht enttäuscht. Das neue Light Kit System von Funwhole funktioniert. Man muss zwar darauf achten, dass die einzelnen Teile des Haues auch gut aufeinandersitzen, damit ein Kontakt hergestellt wird, aber das klappt sehr gut. Auch die beiden Dachgauben, die auch mit derselben Technik beleuchtet werden, funktionieren recht gut. Das diese beiden Gauben allerdings nur mit zwei Noppen aufgenoppt werden, muss man hier sehr penibel darauf achten, dass man diese auch gut andrückt. Die Verbindung zwischen Erd- und Dachgeschoß funktioniert aber aufgrund des Eigengewichtes sehr gut.

Die Steine sind hochwertig und lassen sich gut zusammenklemmen und halten auch bei wenigen Noppen Kontaktfläche sehr gut. Kein Wunder, denn im FH9001 verbaut man übrigens Steine von Gobricks! Die Farben sind toll und weichen auch nicht in nur einer Nuance ab. Jetzt kommen wir zu dem einzig wirklich negativen Aspekt bei den Teilen. Das etwa 20 Teile fehlen ist nicht schön, wenn es sich auch um keine Spezialteile oder selten Farben handelte. Aber Fehlteile sind immer ärgerlich und unterbrechen den Bauspaß abrupt. Das muss bei Funwhole besser werden!

Auch weißt die Anleitung ein Manko auf. Alle Teile in dark brown sind derart dunkel gedruckt worden, dass man nur äußerst schwer die Noppen zählen kann oder ob es um Tiles oder Plates handelt. Das empfand ich als äußerst anstrengend und hat ein wenig den Spaß getrübt. Glücklicherweise trat dieses Problem auch nur bei dieser einen Farbe auf! Der Rest ist gut beschrieben. Dazu gehören auch die Beklebung mit den Transferstickern oder den Verbau des LED Light Kit!

Alles in allem ist “Wood Cabin“ (Setnummer FH9001) von Funwhole ein wirklich tolles Set, welches eine aus meiner Sicht mit einem sehr innovativen LED Light Kit ausgestattet wurde. Auch andere Details weisen auf einen sehr hohen Anspruch der Funwhole-Designer in Hinblick auf Qualität und Stabilität des fertigen Sets hin. Ich für meinen Teil habe mich beim Aufbau und vor allem am fertigen Produkt sehr erfreut und würde sicherlich noch ein wenig glücklicher sein, wenn das Set keine Fehlteile gehabt hätte und die Anleitung der dunklen Teile besser identifizierbar gewesen wären. Aber evtl. werden bereits neuere Chargen des Sets ohne diese Makel auskommen. Aber auch mit dem Makel, ist das Set mal etwas anderes und insgesamt durchaus sehr empfehlenswert. Ich würde mir das Set zumindest immer wieder kaufen!

Qualität der Steine (Klemmkraft und Farbtreue): 10/10
Verstädlichkeit der Bauanleitung: 7/10
Baubarkeit: 10/10
Fehlteile: ca. 20 (1×1 Plates und 1×1 round)
Fehlgüsse: keine

4 Gedanken zu „Funwhole – FH9001 Wood Cabin

  • Juli 10, 2022 um 18:51
    Permalink

    Oh, eine schicke Waldhütte mit innovativem Licht. Tolles neues Konzept mit den Kontakten.
    Very nice ist die Hütte von vorne und von der Seite.
    Aber warum zieht es von hinten wie Hechtsuppe hinein? Sind da die Steine, bzw. das Holz ausgegangen. Läßt sich bestimmt schnell mit ein paar Steinen fixen.
    Ansonsten ein wirklich schicker Bausatz.

    Antwort
  • Juli 12, 2022 um 11:56
    Permalink

    Das schaut ja wirklich spitze aus!
    Und das Beleuchtungssystem ist in der Tat innovativ – hoffe das setzt sich durch. Hätte ich nix dagegen.
    Die Pinzette finde ich auch einen netten Bonus, aber bedruckte Holzplanken hätten es schon sein dürfen. Nun ja, man kennt es ja von Lego.
    Freue mich auf jeden Fall schon auf den Bau! Danke für das gewohnt ausführliche Review!

    Antwort
    • Juli 14, 2022 um 09:17
      Permalink

      Ich gehe bei den „Holzplanken“ mal in erster Linie davon aus, dass Funwhole sich kein Copyright-Verstoß bei LEGO einfangen möchte und daher wohl auf Aufkleber setzt.
      Aber die Aufkleber lassen sich mit der Pinzette ganz prima aufbringen. Das hat sogar ausnahmsweise mal richtig Spaß gemacht. Hätte ich gar nicht vermutet, da ich ja ansonsten auch ein absoluter Sticker-Gegner bin.

      Antwort
      • Juli 19, 2022 um 08:59
        Permalink

        Danke für die Erklärung, das macht dann in der Tat Sinn.
        Gegen einen Sticker hier und da habe ich auch nix, mir sind Drucke aber natürlich lieber und es ist immer abhängig vom Preis 🙂

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.