Kbox 10246 – DJ-Rambo Lamborghini Terzo Millennio

Einst war der LEGO Porsche GT3 RS in 1:8 meine Wiedereinstiegsdroge in die Welt der Klemmbausteine. Seither baue ich immer mal wieder gerne ein schickes Technic Modell im Maßstab 1:8. Der DJ-Rambo (10246), Lamborghini Terzo Millennio, von Kbox wurde mir von AFOBRICK für eine Review angeboten und ich musste da auch nicht lange überlegen, auch wenn die Farbgestaltung erst mal auf den ersten Blick etwas arg krawallig aussieht!

Kbox ist mittlerweile für seine durchaus gute Qualität bei seinen Sets bekannt. Den Porsche 964 von Kbox im Maßstab 1:10 hatte ich bereits hier vorgestellt und für sehr gut befunden. Sehr spannend fand ich die vielen Technic Panels in transclear green, die ich in der Form noch bei keinem anderen Set gesehen habe.

Der 57 Zentimeter lange und fast 26 Zentimeter breite DJ-Rambo Lamborghini Terzo Millennio besteht aus fast 3.600 Teilen und ist auf insgesamt fünf Bauabschnitte aufgeteilt. Ich baue die Version ohne die Power Functions, aber das Set ist so angelegt, dass die Motoren und die Akkubox ohne aufwendige Umbaumaßnahmen eingebaut werden können. Der Lamborghini hat übrigens außer einer Lenkung und einer aufklappbaren Motorhaube, keine weiteren Features wie ein Getriebe oder Türen. Obwohl wohl Türen die Rennversion des Originals auch nicht zu haben scheint.

Sticker hat das Set einige. Zur Verteidigung von Kbox ist anzumerken, dass sich neben den Fantasysticker auch die original Lamborghini Stiere auf den Stickerbogen gemogelt haben. So muss der arme Lamborghini Terzo Millennio sich nicht mit einer fehlenden Identität herumschlagen!

Offizielle Bilder von TGL zum Set.

Kbox 10246 DJ-Rambo
Kbox 10246 DJ-Rambo
Kbox 10246 DJ-Rambo
Kbox 10246 DJ-Rambo
Kbox 10246 DJ-Rambo

Daten

Marke: KBox
Setnummer: 10246
Setname: DJ-Rambo
Teile: 3358
Größe: 25,5 cm breit, 57 cm lang, 13,5 cm hoch
Durchschnittlicher Teilepreis: 3,4 Cent
Aufkleber: ja
Anleitung: Papier DIN A4
Bauabschnitte: 5

Review

Los geht’s es! Auf dem Tisch liegen fünf große Tüten für die fünf Bauabschnitte, eine dicke DIN A4 Bauanleitung und Stickerbogen.

Der auf fünf recht große Bauabschnitte aufgeteilt Aufbau benötigt etwas Platz zum Aufbau, da relativ viele Teile gleichzeitig auf dem Tisch liegen und das Modell in 1:8 auch seinen Platz benötigt. Das liegt aber auch unter anderem daran, dass alleine schon sechs Schälchen sich immer auf dem Tisch befinden. Also sollte der Bautisch schon etwas größer sein.

Die gebundene Anleitung gibt weitestgehend keine Rätsel auf. Es gibt aber einen seltsamen Bausprung zwischen der 87 und 88 Bauschritt! Hier tauchen auf einmal Teile auf, die in der Anleitung nie angezeigt, bzw. auch gezeigt wird, wo diese verbaut werden müssen. Der Fehler in der Bauanleitung lässt sich aber schnell kompensieren und die benötigten Teile liegen dem Set auch bei. Es handelt sich um vier L3 Achsen und zwei Kardangelenke (siehe blaue Markierung)!

Wie eingangs erwähnt, hat das Set einige Sticker, die man aber nicht alle verkleben muss! Man darf dabei auch bei der Belabelung zwischen einem Fantasie Wappen und dem Lamborghini Wappen wählen. Frage mich aber ernsthaft, wer das Fantasie Wappen verklebt!

Die Qualität der Sticker ist okay, wenn auch die Dicke der Aufkleber und der Druck drauf nicht unbedingt sehr gut deckt. Gerade die weißen Flächen die auf pinkfarbene Panels geklebt werden, machen keine sehr gute Figur. Das Pimk scheint allenthalben weiterhin leicht durch!

Bauabschnitt 1

Im ersten Bauabschnitt wird der Hinterwagen mit samt dem 12-Zylinder Motor gebaut.

Der erste Bauabschnitt besteht aus insgesamt 12 Tüten, wobei die Hälfte davon Pins sind, die für alle fünf Bauabschnitte reichen müssen.

Nun ein paar Bilder nach Beendigung des Aufbaus des ersten Bauabschnittes.

Bauabschnitt 2

Im zweiten Bauabschnitt wird der Vorderwagen gebaut.

Der zweite Bauabschnitt besteht aus insgesamt 4 Tüten.

Ein paar Impressionen des Baustandes nach Bauabschnitt 2.

Bauabschnitt 3

Im dritten Bauabschnitt kommen nun die ersten Anbauten an die Front und das Heck des Lamborghinis. Auch werden die Sitze und das Cockpit samt Lenkrad verbaut.

Der dritte Bauabschnitt besteht aus insgesamt 5 Tüten.

Ende von Bauabschnitt drei sieht man insbesondere an der Front schon die ersten Aerodynamikteile!

Bauabschnitt 4

Im vierten Bauabschnitt wird weiter an der Außenhaut des Lamborghinis gebaut. Auch kommt die Charakteristische Heckklappe mit den Rippen an den Wagen!

Der vierte Bauabschnitt besteht aus insgesamt 6 Tüten, plus ein paar weiterer loser Teile aus einer nicht nummerierten Tüte.

Ende von Bauabschnitt vier sind der Front- und der Heckabschluss fertig und die Heckklappe sitzt auf dem Lamborghini. Auch ist das Dach nun als solches auch zu erkennen! Hinzu sind auch wirklich breite Seitenschweller gekommen.

Bauabschnitt 5

Nun geht es in den Endspurt. Es kommen im letzten Baubschnitt jede Menge Panels an den Lamborghini, damit auch die Karosserie als solche zu erkennen ist.

Der fünfte Bauabschnitt besteht aus insgesamt 4 Tüten, plus ein paar loser Teile.

Fertig ist der pink-weiß-grüne Lamborghini. Vielleicht nicht gerade eine Schönheit, aber interessant ist das Set von Kbox allemal!

Fazit

Der DJ-Rambo Lamborghini Terzo Millennio (10246) von Kbox ist farblich bestimmt nicht jedermanns Sache. Insbesondere Pink ist bestimmt nicht meine Lieblingsfarbe und auch von den meisten Männern ebenso. Glücklicherweise wird das knallige Pink von einigen weißen und auch grünen Farbtupfern unterbrochen, sodass vielleicht kein wunderschönes, aber ein interessantes Auto entstanden ist.

Kbox versteht es seine Teile in mittlerweile hervorragender Qualität anzubieten. Lediglich die Pins gehen zuweil etwas schwergängig in die dafür vorgesehenen Öffnungen. Aber ein fester Halt ist mir immer noch lieber als wenn Teile zu locker sitzen. Hier hat Kbox viel dazugelernt.  

Überhaupt ist die Teilequalität auch was die Farbtreue anbelangt sehr gut. Fehlteile gehören bei dem Set auch der Vergangenheit an. Im Gegenteil, es bleiben eine ganze Masse an Teilen übrig!

Die Anleitung von KBox zeigt Farben zuverlässig an, Achsen und Liftarme werden in Referenzgröße abgebildet, sodass Löcher zählen oder Abmessen nicht notwendig ist. Alle neuen Teile werden rot gehighlightet abgebildet und zuweilen auch der Einbauort von Pins mittels Pfeiles dorthin dargestellt. Werden Dinge doppelt eingebaut, dann wird ein Teil eingebaut und das andere auf dem Weg dahin dargestellt. Auch das hilft ungemein.   

Am Ende des Aufbaus des DJ-Rambo Lamborghini Terzo Millennio steht ein imposanter Flitzer vor einem, der schon im Stand schnell aussieht. Dazu tragen natürlich auch die Chrompink Felgen bei.

Apropos schnell! Schnell lässt sich der Lamborghini motorisieren. Die beiden L-Motoren für den Antrieb müssen, wie auch der Servo-Motor für die Lenkung, nur an die dafür vorgesehene Stelle eingeklippst werden. Für die Akkubox muss eine Abdeckung abgezogen werden und nachdem die Box im Boden verschwunden ist und die Kabel angeschlossen sind, kommt die Abdeckung wieder drauf und fertig ist die Motorisierung des DJ-Rambo Lamborghini Terzo Millennio. Wenn man die Teile für ein andere Technic Modell verwenden möchte, nimmt man halt alle Teile einfach wieder heraus.

Alles in allem ist der DJ-Rambo Lamborghini Terzo Millennio von Kbox ein wirklich ausgewogenes Set. Es bietet mindestens acht bis 10 Stunden Bauspaß und kostet auch nicht die Welt. Wenn ich mir eines wünschen würde, dann etwas dickere Aufkleber. Wenn schon Aufkleber, dann zumindest mit so viel Deckkracht, dass man die darunter liegende Farbe auch wirklich abdeckt. Aber das war auch schon der einzige Schwachpunkt an dem Set. Daher von mir ganz klar: Daumen hoch!

Qualität der Steine (Klemmkraft und Farbtreue): 9,5/10
Verständlichkeit der Bauanleitung: 9,5/10
Baubarkeit: 9,5/10
Fehlteile: keine
Fehlgüsse: keine

Ein Gedanke zu „Kbox 10246 – DJ-Rambo Lamborghini Terzo Millennio

  • Juni 24, 2022 um 18:18
    Permalink

    😀
    Das ist mal ein buntes Teil! Fällt so wenigstens auf.

    Schön aber das die Motorisierung flott von statten geht – ist ja dann wirklich eine Idee die auch anderweitig zu verwenden.
    Und immerhin ein Lambo Sticker 😀

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.