MoYu MY88010B Lamborghini URUS

Flache Sportwagen von Lamborghini gibt es auch Klemmbausteinen in allen Maßstäben fast so wie Sand am Meer. Den ersten SUV von Lamborghini, den Urus, hingegen sucht man fast vergebens. MoYu hat nun den Fans von protzigen SUVs nun mit dem MoYu MY88010B Lamborghini URUS im Maßstab 1:8 ein schickes Modell spendiert. Das Set gibt es in lime green oder in purple. Hao von AfoBrick hat mir den Wagen in purple spendiert. Ein ganz herzlicher Dank gilt daher Afobrick für den Support von uns! Der Urus ist ein klassisches Technic-Set, welches nur sehr wenige Systembausteine für die Außenspiegel oder auch den Diffusor am Heck verwendet. Insgesamt müssen 2.991 Teile zusammengefügt werden, damit der Urus vor einem steht.

Die Felgen des Urus sind zwar schon vom LEGO Lamborghini Sian bekannt, wurden hier aber mit einer Carbon-Optik versehen.

Das Set gibt es übrigens in einer statischen und einer motorisierten Variante. Egal für welche Version ihr euch entscheidet, der nachträgliche Einbau der PowerFunctions ist problemlos möglich. Es müssen gar nur zwei Pins entfernt werden um die Batterie bzw. Akkubox einzusettzen. Die Motoren werden einfach von unten in den Urus eingesteckt und fertig ist die Laube. 

Der etwas weniger als 3.000 Teile große Bausatz (exklusive PowerFunctions) wird 54,5 Zentimeter lang und 22,5 Zentimeter breit. 

Das Set hat zwei Bögen mit insgesamt 55 Stickern für den Urus. Ergo hat man am Ende des Aufbaus einiges an den Lamborghini zu kleben. Die Qualität der Aufkleber scheint aber sehr gut zu sein. Ein erster Farbabgleich hat zudem keine Abweichungen zu den purple Teilen ergeben. 

Die statische Version kostet übrigens inkl. Frachtkosten etwa 90 Euro. Die Version mit PowerFunctions liegt nochmal etwa 35 Euro darüber. 

Offizielle Bilder von MoYu Block zum Set.

Marke: MoYu Block
Setnummer: MY88010B
Setname: Lamborghini URUS
Teile: 2991
Größe: 22,5 cm breit, 54,5 cm lang, 18 cm hoch
Durchschnittlicher Teilepreis: 3,2 Cent 
Aufkleber: ja
Anleitung: Papier DIN A4
Bauabschnitte: 6

Review

Beginnen wir nun mit dem Aufbau! Nach dem sortieren der Tütchen liegen 29 Beutel, vier Reifen inkl. Felgen und eine Anleitung auf dem Tisch! 25 Tüten sind dem jeweiligen Bauabschnitt zugeordnet und vier Tüten enthalten alle Standard-Pins für das gesamte Set. 

Die Bauanleitung ist so ausgelegt, dass beide Versionen, statisch oder motorisiert, in einer Anleitung abgefrühstückt werden. Das Anbringen der 55 hingegen ist meiner Meinung nach das einzige Manko der Anleitung, da diese Beschreibung an das Ende der Anleitung gestellt wird. An dieser Stelle einen Rat, schaut auch an wo später etwas hin geklebt werden muss und zieht diese Schritte, insbesondere für den Innenraum, die Front und das Heck vor und klebt diese Sticker bereits während des Aufbaus auf die Teile. Später wird das ansonsten eine riesengroße Fummelei oder ihr müsst ggf. das Dach wieder abbauen. Dieses kann man sich ersparen! 

Der Aufbau ist in sechs recht gut Dimensionierte Bauabschnitte aufgeteilt, sodass man den Lamborghini Urus recht gut nebenbei bauen kann, wenn man mal nicht mehrere Stunden am Stück Zeit zum Klemmen findet. Dadurch benötigt man nicht so viel Platz zum Aufbau, da neben den Pins nur vier und einmal fünf Tüten mit Teilen zum Einsatz kommen. 

Die DIN A4 Anleitung gibt gar keine Rätsel auf, da neu hinzukommende Teile farblich hervorgehoben werden und bereits verbaute nur etwas blasser dargestellt werden. Die Farben sind aber stets noch gut zu erkennen. Allerdings sieht das purple dann zuweilen eher nach blue aus. Aber da es keine Teile in blue bei dem Set gibt, mal ausgenommen die Pins, stellt das kein Problem dar.

Schreiten wir aber nun zur Tat und klemmen den Lamborghini Urus zusammen.

Bauabschnitt 1

Im ersten Bauabschnitt geht es um den Vorderwagen inkl. der Lenkung, Radaufhängungen und den 8-Zylinder Motor. Genau, diesmal hat MoYu seine Hausaufgaben gemacht und den korrekten Motor in den Urus gebaut. Beim Lamborghini Vision Gran Turismo von MoYu hatte man mal so eben den 12-Zylinder Motor, gegen ein 8-Zylinder Motor ausgetauscht. Hier passt nun auch der Motor zum Vorbild!

Der erste Bauabschnitt besteht aus insgesamt 5 Tüten.

Nun ein paar Bilder nach Beendigung des Aufbaus des ersten Bauabschnittes.

Bauabschnitt 2

Im zweiten Bauabschnitt wird nun am Heck gearbeitet und letztendlich auch schon der Vorderwagen mit dem Heck verbunden. 

Der zweite Bauabschnitt besteht aus insgesamt 4 Tüten.

Erstmals kann man die finalen Abmessungen einigermaßen erahnen, da jetzt klar ist wo der Wagen anfängt und wo er aufhört.

Ein paar Details des Baustandes nach Bauabschnitt 2.

Bauabschnitt 3

Im dritten Bauabschnitt wird nun erstmals an der Karosserie gearbeitet und insbesondere die Front bekommt ihre markante Kontur. 

Der dritte Bauabschnitt besteht aus insgesamt 4 Tüten

Ende von Bauabschnitt drei!

Bauabschnitt 4 

Im vierten Bauabschnitt wird die Front inkl. Motorhaube vervollständigt. Zusätzlich werden die Schweller verbaut, wodurch der Mittelteil zwischen Front und Heck weiter verstärkt wird. 

Der vierte Bauabschnitt besteht aus insgesamt 4 Tüten.

Am Ende von Bauabschnitt vier ist der Lamborghini Urus vorn herum schon nahezu fertig. 

MoYu hat eine sehr interessante und gute Idee für die Umsetzung der typischen LED-Scheinwerfer des Urus gefunden. Als stilisierte Scheinwerfer nutzt MoYu Eishockeyschläger in transclear! Die Wirkung ist verblüffend gut!

Bauabschnitt 5

Im fünften Bauabschnitt wird nun auch an Heck weiter gebaut und der Diffusor wird gebaut und eingebaut. Auch kommt die Dachunterkonstruktion an den Urus. 

Der fünfte Bauabschnitt besteht aus insgesamt 4 Tüten.

Nach dem fünften Bauabschnitt sieht man schon fast so etwas wie ein Auto vor sich. 

Bauabschnitt 6

Im sechsten und letzten Bauabschnitt kommen nun die Sportsitze in den Urus. Auch werden die vier Türen gebaut und an der Karosserie platziert. Zuletzt kommt noch das Dach drauf und natürlich noch der Großteil der Aufkleber auf den Urus! 

Der sechste Bauabschnitt besteht aus insgesamt 4 Tüten.

Eine sehr schöne Idee ist MoYu auch bei der A-Säule eingefallen. Mittels zweier Kugelkopf-Pins und Pin-Connectors ist eine schöne stabile A-Säule entstanden, die zudem auch noch verdammt gut aussieht!

Fertig! Alles Funktionen sind getestet und auf ihre Funktion geprüft. Ein schickes Auto und selbst das purpel finde ich nun wirklich schickt!

Fazit

Der Aufbau des Lamborghini URUS (MY88010B) von MoYu, ist ein wirklich kurzweiliges Ereignis und macht durchaus sehr viel Spaß, da der Schwierigkeitsgrad als durchaus moderat bezeichnet werden muss. Ich finde das sehr gut, da einige große Technic-Autos schlichtweg Technic-Anfänger zur Verzweiflung bringen! Was man aber wirklich sagen muss, dieses Set als 8+ anzupreisen erscheint mir durchaus stimmig.

Die Teilequalität kann sich sehen lassen. Die Farbtreue der purple Teile ist grandios und selbst die Aufkleber passen farblich perfekt zu den Teilen! Fehlteile oder Fehlgüsse gab es übrigens keine und auch die Anleitung hat einem nie im Regen stehen lassen auch selbst die Farben konnte man stets recht gut erkennen. 

Die Konstruktion des Lamborghini Urus ist wirklich sehr gelungen. Lenkung und Aufhängung sind solide designet worden. Etwas Kritik muss ich hier aber dennoch noch loswerden. An der Hinterachse befinden sich jeweils rechts und links zwei Federelemente. Vorne hingegen nur jeweils eines. Die Federn an der Vorderachse sind ist etwas schwachbrüstig und der Wagen liegt somit vorne etwas zu tief. Mit den PowerFunctions kann das natürlich schon wieder anders aussehen, da die beiden L-Fahrmotoren und die Akkubox hinten sitzen und weiter vorne nur der Servomotor für die Lenkung sitzt. 

Die Türen werden bei diesem Auto mittels Gummibänder auf Spannung gehalten, sodass diese stets sauber an der Karosserie anliegen. Nachteil dieser Konstruktion ist, dass man diese nicht offenstehen lassen kann. Ich finde die Idee mit den Gummibändern gut, wenn auch nicht optimal. Einen Verschluss wie bei dem CaDa Ferrari oder auch anderen Autos finde ich grundsätzlich besser. Natürlich muss dafür Platz sein und auf die Teilezahl kommt es natürlich auch an. Mehr Teile, ein höherer Endpreis. Ich glaube hier hat man gut zwischen Kosten und Nutzen entschieden.

Am Ende des Aufbaus steht ein wirklich imposanter Lamborghini Urus vor einem. Liebevoll designte Details machen das Set sehr interessant. Für wen ist das Set nun aber etwas? In erster Linie sollte man keinen erfahrenen und Funktionsverliebten Technic-Bauer an das Set lassen. Dafür sind einfach zu wenige Funktionen im Auto verbaut. Aber für Technic-Einsteiger oder auch Menschen die mal einen absolut entspannten Aufbau erleben wollen, werden hier ihre Freude an dem Set haben. Preislich ist der Lamborghini Urus von MoYu auch im gemäßigten Preissegment unterwegs und dass man die PowerFunction jederzeit nachrüsten kann ist auch nicht zu verachten. So kann man die Motoren und Akkubox aus einem anderen Auto umbauen und schon flitzt der Lamborghini Urus durch die Bude.

Würde ich mir das Set kaufen? Ja, aber halt nur, wenn ich gerade auf der Suche nach einem etwas weniger anstrengenden Aufbau suche. Es ist halt manchmal auch das Set ohne einem Getriebe, welches einen zur Verzweiflung treibt, was einen erfüllten Abend ausmacht. 

Qualität der Steine (Klemmkraft und Farbtreue): 10/10 
Verständlichkeit der Bauanleitung: 10/10
Baubarkeit: 10/10
Fehlteile: keine
Fehlgüsse: keine

Ein Gedanke zu „MoYu MY88010B Lamborghini URUS

  • November 25, 2022 um 14:02 Uhr
    Permalink

    Die Farbe ist schon gewöhnungsbedürftig aber dafür mal etwas anderes und um so länger ich die Fotos anschaue…. 😀

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert